Behalten Sie all diese Elemente im Auge, wenn Sie Ihren Autoverkaufsvertrag durchlaufen. Vor dem Kauf eines Autos sollte der Käufer die Anforderungen vor dem Kauf kennen. All dies ist im Vertragsdokument enthalten. Stellen Sie jedoch vor dem Signieren sicher, dass alle Informationen im Dokument korrekt sind. Lassen Sie uns zu dem, was Sie beachten sollten, bevor Sie Ihre Unterschrift anbringen. Es gibt sehr wichtige Dinge, die der Käufer bewusst sein sollte, bevor er einen Fahrzeugkaufvertrag unterzeichnet. Eine sorgfältige Prüfung des vom Händler vorbereiteten Vertrags ist nicht immer perfekt und es liegt am Käufer, auf Fehler und Unstimmigkeiten in diesem Vertrag hinzuweisen. 2.10 Sobald der Käufer das Fahrzeug gekauft hat und die Zahlung gelöscht ist, ist der Verkäufer verpflichtet, das Fahrzeug in den Besitz des Käufers freizugeben. PandaTip: Diese Klausel geht davon aus, dass das Fahrzeug von einer Privatperson (und nicht von einer Garage, einem Autohändler usw.) verkauft wird. Das Gesetz ist von Land zu Land und von Staat zu Staat unterschiedlich, und im Allgemeinen wird ein höheres Maß an Haftung kommerziellen Verkäufern zugeschrieben, daher sollten private Verkäufer klarstellen, dass sie in diesem Fall nicht als Unternehmen handeln.

Wenn der Vertrag von einem professionellen Autohändler genutzt wird, dann sollten sie diese Klausel entfernen und die nachfolgenden Abschnitte neu nummerieren. Der Käufer muss sich vor der Unterzeichnung über mehrere Aspekte des Vertrages im Klaren sein. Überprüfen Sie alle Daten, die in den physischen Vertrag eingegeben wurden. Stellen Sie sicher, dass alle Annehmlichkeiten des Händlers mit den korrekt vereinbarten Preisen ausgestattet sind. Fehler sollten dem Verkäufer für Revisionen und Nachdrucke zur Kenntnis gebracht werden. Wenn diese alle zur Kenntnis genommen wurden, wird der endgültige Vertrag fehlerfrei, genau und unterschriftsreif sein. Stellen Sie sicher, dass der im Kaufvertrag enthaltene Eintauschwert des Fahrzeugs mit dem Angebot des Verkäufers übereinstimmt. Für alle Befürchtungen über das, was Sie vereinbart haben, beziehen Sie sich einfach auf den Kaufvertrag. Alles, was Sie wissen müssen, könnte in ein paar Minuten erreicht werden. Der Käufer ist nicht verpflichtet, den Vertrag zu unterzeichnen, insbesondere wenn der Händler einige unerwünschte Praktiken praktiziert.

Schlimmerkommt zum Schlimmsten, gehen Sie einfach raus und nehmen Sie Ihr Geschäft woanders hin. Aber solche Fälle sind selten. Im Allgemeinen sind die Händler ehrlich und unbestritten höflich. Fehler, die passieren, sind oft Dateneingabefehler, und es ist für alle anderen am besten, den Vertrag vor der Unterzeichnung zu überprüfen. Skrupellose und fragwürdige Gebühren werden fast immer von Unternehmensdienstleistungen hinzugefügt, um ihre Gewinne zu steigern. Und das gilt auch für Autohäuser. Der Käufer sollte alle tabellarischen Gebühren sorgfältig überprüfen.